http://doi.io-warnemuende.de/10.12754/misc-2024-0001
doi:10.12754/misc-2024-0001
© Author(s) 2024. This work is distributed
under "Creative Commons Attribution 4.0 International"

Forschungsnahe Dienstleistungen - Alphabetische Liste (Version 1.0)

AG Forschungsnahe Dienste des AK Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft

Abstract. Der stetige Wandel in der Forschungslandschaft - insbesondere durch die digitale Transformation - stellt immer wieder neue oder geänderte Anforderungen an die Forschenden, wie z. B. das "Forschungsdatenmanagement gemäß den FAIR-Kriterien" oder das "Publizieren im Open Access". Bibliotheken (in der Leibniz-Gemeinschaft gibt es viele unterschiedliche Bezeichnungen für Organisationseinheiten, die bibliothekarische Aufgaben übernehmen - wir verwenden den Begriff "Bibliothek" als Synonym für all diese Organisationseinheiten) sind in der Lage, dabei zu beraten, zu unterstützen oder auch bestimmte Aufgaben als Service zu übernehmen. Solche Serviceangebote werden als "forschungsnahe Dienstleistungen" bezeichnet. Sie bieten die Chance einer erweiterten, effektiven Arbeitsteilung zwischen den Bibliotheken und den Wissenschaftler:innen in den Einrichtungen in der Leibniz-Gemeinschaft und darüber hinaus. Die Bibliotheken tragen somit maßgeblich zur Verbreitung, zur Sichtbarkeit und einer erhöhten Wirksamkeit der Forschungsarbeit ihrer Institution bei. Um darzustellen, welche forschungsnahen Dienste Bibliotheken grundsätzlich anbieten können, hat eine AG des AK "Bibliotheken und Informationseinrichtungen" der Leibniz-Gemeinschaft eine Sammlung von über 50 möglichen Serviceangeboten zusammengestellt, jede einzelne Dienstleistung beschrieben und auf der Website des AK im Open Access veröffentlicht. Dabei liegt der Fokus auf Tätigkeiten im Kontext von z. B. Open Science, Forschungsdatenmanagement oder auch Copyrightfragen und weniger auf den klassischen Bibliotheksdiensten. Das Ziel dieses Portfolios ist es, Forschenden die gesamte Bandbreite der möglichen Unterstützungsangebote aufzuzeigen, Bibliotheken bei der spezifischen Ausgestaltung zu unterstützen, insgesamt die Leistungsfähigkeit von Bibliotheken im modernen Wissenschaftsumfeld hervorzuheben und damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Abstract. The continuously developing research landscape - especially driven by the digital transformation - creates new or changing challenges for the researchers, e. g. "research data management according to the FAIR Principles" or "publishing in Open Access". Libraries (in the Leibniz Association there are many different names for organizational units that perform library tasks - we use the term "library" als synonym for all these organizational units) are able to consult, to support or to supply certain tasks of researchers as library service. Services such as these are called "research services". They offer the opportunity of an enlarged and more effective work sharing between libraries and the researchers in the institutions of the Leibniz Association and beyond. Libraries contribute significantly to the dissemination, the visibility and an enlarged effectiveness of research in their institution. The working group "Research Services" of the Leibniz Association's study group "Libraries and Information Infrastructures" composed a collection of more than 50 services, described each of them and published the results on the website of the task group. The aim is to show which research services libraries may offer in principle. There is a focus on tasks in the context of Open Science, research data management but also on questions of copyright and less on classical library services. The aim of this portfolio is to show researchers the broad spectrum of possibilities libraries have to support them and to help libraries to find their specific choice of services. In general we want to highlight the capabilities of libraries in the modern environment of science and to strenghen their competitiveness.

Download

Full Article or Dataset

Related