Meereswissenschaftliche Berichte No 8 1995 - Marine Science Reports No 8 1995
http://doi.io-warnemuende.de/10.12754/msr-1995-0008
doi:10.12754/msr-1995-0008
© Author(s) 1995. This work is distributed
under Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Hydrographische Schnitte im Ostrandstromsystem vor Portugal und Marokko 1991 - 1992

Hagen, Eberhard; John, Hans-Christian

Abstract. The 'Institut für OstseeforschungWarnemünde (IOW)', the 'Biologische Anstalt Helgoland (BAH)', and the 'Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie (BSH)', carried out five field campaigns with the research vessels "A.v.HUMBOLDT" and "HEINCKE". These activities were a part of the German contribution to the World Ocean Circulation Experiment (WOCE) in 1991-1992. The main aim was directed on the investigation of poleward going undercurrents within the system of eastern boundary currents (EBC). The area under investigatien was placed within the WOCE control volumes AR6 and AR16 off Portugal and Morocco. Among other things, the mass field was profiled using a CTD-probe down to about 2000 m depth (200 Bar) along a couple of hydrographic transects. This report compiles all vertical plots against the pressure resulting from in-situ values in temperature, salinity, and dissolved oxygen together with those of the potential density-relative to the sea surface.

Abstract. Das Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), die Biologische Anstalt Helgoland (BAH) und das Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie (BSH) führten mit den Forschungsschiffen "A.v.HUMBOLDT" und "HEINCKE" von 1991 bis 1992 im Rahmen des deutschen Beitrages zum World Ocean Circulation Experiment (WOCE) fünf Forschungsreisen zur Untersuchung polwärts gerichteter Unterströmungen im Ostrandstromsystem (EBC) vor Portugal und Marokko durch. Dabei wurde u.a. das Massenfeld routinemäßig bis zu einer Wassertiefe von etwa 2000 m (200 Bar) durch eine Vielzahl von CTD-Sondierungen entlang hydrographischer Schnitte in den WOCE-Gebieten AR6 und AR16 vermessen. Für jeden dieser Schnitte sind die in-situ Werte der Temperatur, Salz- und Sauerstoffgehalt sowie die Rechengröße der potentiellen Dichte relativ zur Meeresoberfläche als Vertikalschnitte über den Druck dargestellt worden.

Citation

Eberhard Hagen und Hans-Christian John: Hydrographische Schnitte im Ostrandstromsystem vor Portugal und Marokko 1991 - 1992. Meereswiss. Ber., Warnemünde, 8 (1995), doi:10.12754/msr-1995-0008

Download

Full Article or Dataset

Related