Meereswissenschaftliche Berichte No 42 2000 - Marine Science Reports No 42 2000
http://doi.io-warnemuende.de/10.12754/msr-2000-0042
doi:10.12754/msr-2000-0042
© Author(s) 2000. This work is distributed
under Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Verbreitung des Makrozoobenthos in der Mecklenburger Bucht (sügliche Ostsee) - rezent und im historischen Vergleich

Zettler, Michael L.; Bönsch, Regine; Gosselck, Fritz

Abstract. This study aims at to give an overview of the macrozoobenthos of the Mecklenburg Bight (Western Baltic Sea) with emphasis on water depths between 5 and 29.5 meters. The data result from several research cruises in 1999. Such an extensive investigation of macrozoobenthos within one year was performed for the first time. The study is focused on biology and recent distribution of the macrozoobenthos. Therefore, population dynamics of species and their variability in time and space are only included for some dominant species in order to follow their long term development. Particularly for long living bivalves (Arctica islandica and Astarte borealis) morphological and population characteristics were recorded. In addition, some other dominant species such as the polychaete worm Scoloplos armiger and the crustacean Diastylis rathkei are discussed in more detail. Moreover, a list of the taxa is presented using all data on macrozoobenthos available for the inner and outer coastal waters of the Mecklenburg Bight since 1995. In total, 240 taxa were observed in this area. The greatest number of species (about 140) were found in the depth zone between 15 and 20 m. The highest abundance and biomass was detected in the more shallow waters betWeen 5 and 10 m. Several species (29 taxa) occurred only in the inner coastal waters (e.g. Salzhaff, Pötenitzer Wiek, Breitling) or in the shallow parts of the shore line (< 1 m). Both habitats are characterised by occurrence of boulders, stones, phytal or groyne piles. The data obtained in 1999 were compared with historical data from the literature (started with the beginning of research on macrozoobenthos in the Baltic in the 1870ies) over the last 130 years. This comparison showed that the abundance and distribution of several species (e.g. the polychaete worms Pygospio elegans and Nephtys hombergii) increased during the last decades. 23 species became extinct or disappeared during this period of time. When taking into account all the historical and recent data about 263 taxa were described for the Mecklenburg Bight.

Abstract. Die vorliegende Studie beinhaltet eine umfassende Darstellung des Makrozoobenthos der Mecklenburger Bucht. Im Hauptteil wird auf die Biologie und Verbreitung der Taxa in Wassertiefen zwischen 5 und 29,5 m eingegangen. Dabei wurden die Daten aus mehreren Ausfahrten im Jahre 1999 herangezogen und somit erstmals eine fast gleichzeitige (1 Jahr) Beprobung gewährleistet. Für viele Arten wurden Verbreitungskarten erarbeitet. Außerdem wurden in die Checkliste alle verfügbaren Daten nach 1995 über Makrozoobenthos sowohl aus den Küstengewässern, als auch aus dem Litoral und Sublitoral der Mecklenburger Bucht eingearbeitet. Ziel der Studie war es die derzeitige Situation des Makrozoobenthos für das Untersuchungsgebiet zu beschreiben. Populationsdynamische Aspekte wurden dabei weitestgehend außer Acht gelassen. Dennoch wurden für einige Taxa auch Langzeitentwicklungen dargestellt. Speziell bei den längerlebigen Muscheln (Arctica islandica und Astarte borealis) wurden noch morphologische und populationscharakteristische Kenngrößen mit erfaßt. Andere dominante Arten wie Scoloplos armiger und Diastylis rathkei wurden ebenfalls etwas ausruhrlicher betrachtet. Insgesamt konnten 240 Taxa im Bereich der Mecklenburger Bucht nachgewiesen werden. Als am artenreichsten stellte sich die Tiefenzone zwischen 15 und 20 m heraus. Hier wurden über 140 Taxa beobachtet. Die größten Abundanzen und Biomassen traten im Flachwasser zwischen 5 und 10 m auf. Eine Reihe von Arten (29 Taxa) wurde ausschließlich in den phytalreichen Küstengewässern (z.B. Salzhaff, Pötenitzer Wiek, Breitling) bzw. im unmittelbaren Uferbereich gefunden. Beide Biotope zeichneten sich in der Regel durch sehr struktur- und abwechslungsreiche Substrate aus (z.B. Blocksteine, Phytal, Buhnen etc.), die von einer Vielzahl von Arten präferiert wurde. Alle gewonnenen Daten werden mit historischen Angaben aus der Literatur verglichen. Es wurde alle verfügbare Literatur für das Untersuchungsgebiet mit eingearbeitet. Im Vergleich mit diesen Daten wird die Entwicklung der einzelnen Taxa dargestellt. Für 23 Arten konnten keine rezenten Nachweise seit längerer Zeit erbracht werden, weshalb sie als "verschollen" eingestuft wurden. Mit diesen zusammen sind bisher 263 Taxa für die Mecklenburger Bucht beschrieben worden.

Citation

Michael L. Zettler, Regine Bönsch, Fritz Gosselck: Verbreitung des Makrozoobenthos in der Mecklenburger Bucht (südliche Ostsee) - rezent und im historischen Vergleich. Meereswiss. Ber., Warnemünde, 42 (2000), doi:10.12754/msr-2000-0042

Download

Full Article or Dataset

Related