Meereswissenschaftliche Berichte No 58 2004 - Marine Science Reports No 58 2004
http://doi.io-warnemuende.de/10.12754/msr-2004-0058
doi:10.12754/msr-2004-0058
© Author(s) 2004. This work is distributed
under Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Background data to the exceptionally warm inflow into the Baltic Sea in late summer of 2002

Feistel, Rainer; Nausch, Günther; Matthäus, Wolfgang; Lysiak-Pastuszak, Elzbieta; Seifert, Torsten; Hansen, Ian Sehested; Mohrholz, Volker; Krüger, Siegfried; Buch, Erik; Hagen, Eberhard

Abstract. An exceptional warm inflow from the Kattegat into the southern and central Baltic Sea in summer and autumn 2002 is documented in detail by observational data from the Danish Straits and the Darss Sill, from the Arkona, Bornholm, Gdańsk and eastern Gotland Basins, as well as by selected numerical model results. Comprehensive measurements are presented from permanent observation platforms, from occasional as well as regular ship-borne monitoring profiles, completed with various meteorological and gauge background records. The actual event is discussed within its climatological and historical context by various hydrographic long-term series. The inflow described in this paper occurred during a long-lasting stagnation period of the Baltic Sea and caused, among other things, a ventilation of deep waters in the Gdańsk Deep and a reduction of hydrogen sulphide concentrations in the Gotland Deep. It was followed in January 2003 by a major Baltic inflow which terminated the stagnation period by a strong intrusion of cold and oxygen-rich Kattegat waters. The warm inflow was characterized by various unusual meteorological and hydrographic features which are thoroughly discussed.

Abstract. Ein außergewöhnlicher, warmer Einstrom vom Kattegat in die südliche und zentrale Ostsee im Sommer und Herbst 2002 wird in seinen Einzelheiten dokumentiert mit Beobachtungsdaten von Belt und Sund, von der Darßer Schwelle, vom Arkona-, Bornholm-, Danziger und dem östlichen Gotlandbecken sowie mit ausgewählten numerischen Modellergebnissen. Umfassende Messungen werden präsentiert von permanenten Beobachtungsplattformen, gelegentlichen und regelmäßigen Profilen von Forschungs- und Überwachungsfahrten, ergänzt durch diverse Hintergrunddaten zum Wetter und zum Pegelstand. Das aktuelle Ereignis wird mittels zahlreicher Langzeitreihen in seinem klimatologischen und historischen Umfeld erläutert. Der in dieser Arbeit beschriebene Einstrom fand während einer lang andauernden Stagnationsperiode der Ostsee statt und verursachte unter anderem die Belüftung des Tiefenwassers im Danziger Tief sowie die Verringerung der Schwefelwasserstoffkonzentration im Gotlandtief. Er wurde im Januar 2003 gefolgt von einem großen Einstrom in die Ostsee, der die Stagnationsperiode durch einen starken Zufluss von kaltem und sauerstoffreichem Kattegatwasser beendete. Der warme Einstrom ist durch zahlreiche ungewöhnliche meteorologische und hydrographische Eigenheiten charakterisiert, die eingehend diskutiert werden.

Citation

Rainer Feistel, Günther Nausch, Wolfgang Matthäus, Elzbieta Lysiak-Pastuszak, Torsten Seifert, Ian Sehested Hansen, Volker Mohrholz, Siegfried Krüger, Erik Buch, Eberhard Hagen: Background data to the exceptionally warm inflow into the Baltic Sea in late summer of 2002. Meereswiss. Ber., Warnemünde, 58 (2004), doi:10.12754/msr-2004-0058

Download

Full Article or Dataset

Related